Drucken
Kategorie: Archiv 2018

10.10.2018 - Auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle (WTD) 91 kam es Anfang September bei einem Munitionstest der Bundeswehr zu einem großflächigen Moorbrand. Einheiten des Technischen Hilfswerks aus ganz Deutschland unterstützten die Kräfte der Feuerwehr und Bundeswehr bei der Brandbekämpfung. Mit Hilfe von Hochleistungspumpen zur Wasserförderung, Unterstützung der Einsatzleitung sowie Logistik und Unterbringung der bis zu 1.500 Einsatzkräfte, unterstützten THW-Helfer/innen aus dem Landkreis Stade die Kameraden/innen vor Ort. 

Vom 18. September 2018 an unterstützte der THW-Ortsverband Buxtehude mit der Fachgruppe Beleuchtung die Einsatzkräfte in Meppen. Aufgabe der Helfer/innen war es, die Beleuchtung der dritten Wasserförderstrecke von der Ems zur nächsten Wasserentnahmestelle für die Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehr bereitzustellen. Mit Hilfe des Lichtmastanhängers und weiteren Beleuchtungsmitteln wurden einzelne Streckenabschnitte ausgeleuchtet, sodass auch nachts der Pumpenbetrieb für die Helfer/innen gefahrlos fortgeführt werden konnte. 26 Helfer/innen waren aus Buxtehude im Einsatz. Neben der Ausleuchtung und Stromversorgung übernahmen sie Transportfahrten, um für das Feldlager, wo die Helfer/innen übernachteten, unter anderen Sanitärcontainer an die Einsatzstelle zu transportieren. 

Am 8. Oktober 2018 war der Einsatz offiziell für das THW mit dem Rückbau der Zelte, Pumpen und Schläuche beendet.

 

 

 

 

Simple Image Gallery Extended